Finnelauf > News > News Details

Ergebnisse

Ergebnisse 40. Finnelauf 2019

Zur den Ergebnissen des 33. Finnelauf

Informationen

Anmeldung, Zeitnahme, Startzeiten, Strecken, Gebühren

Finnelauf Informationen

News

34. Finnelauf - Ein Familiensportfest

31.05.2013

Tatsächlich hat wieder alles gepasst, um ein wirklich schönes und erfolgreiches Sportevent zu feiern. Selbst Petrus spielte mit und ließ es nur gelegentlich regnen. Die Stimmung unter den mehr als 800 Teilnehmern des 34. Finnelaufs war fantastisch und alle Helfer supermotiviert. Wir als Veranstalter konnten auf eine hervorragende Unterstützung seitens der Sponsoren, der Kommune, des Kreissportbundes, des Burgenlandkreises und der vielen freiwilligen Helfern zurückgreifen und unseren Gästen somit ein rundum gelungenes Sportevent bieten.

Traditionell läutete ein Gastvortrag über eine spannenden Trekkingreise am Freitagabend den Finnelauf ein. Josefine Braune berichtete über Ihre Reise zum Kilimanjaro. Das Thema stieß auf große Resonanz und füllte das Festzelt nahezu vollständig.

Der Samstagmorgen mit dem Start des 8. Finnelauf-Schulpokal stand dann ganz im Zeichen unserer Schulkinder. Der Sieg dieses Staffellaufs, an dem sich sechs Grundschulen der Region mit insgesamt neun Staffeln beteiligten, ging auch dieses Jahr wieder an die Grundschule nach Laucha. Auch konnte die bisherige Rekordzeit mit 20:22 min unter den frenetischen Anfeuerungsrufen der zahlreich mitgereisten Lehrer und Eltern unterboten werden. Die Plätze zwei und drei gingen nach Nebra und Eckartsberga. Doch Gewinner waren alle. Jeder Schulstaffel konnte ein Teampreis und jedem Kind ein Teilnehmershirt überreicht werden. Bei den Teampreisen handelte es sich um Eintrittskarten zu Sehenswürdigkeiten, Freizeitattraktionen und Veranstaltungen unserer Region.

Anschließend gingen rd. 550 Teilnehmer auf die klassischen Laufstrecken der 2km, 5,5km, 12km und 25km sowie der Nordic-Walking Strecken. Die gelaufen Zeiten sprechen für das hohe Niveau der Läuferschar.  Besonders freut uns, dass sich der Bambinilauf mit allein 46 Kindern etabliert hat.

Zu den Läufern gesellten sich rd. 50 Kinder mit Ihren Eltern und den Betreuern beim Kinderwandern. Die Kinder konnten hier wieder bei interessanten Spielen etwas über die Flora und Fauna des Rastenberger Forst erfahren.

Ebenso erkundeten die rd. 50 Erwachsenen Wanderer geführt vom Revierförster a.D. Herrn Becker, den Rastenberger Forst und konnten anschließend Ihr Wissen beim Quiz unter Beweis stellen.

Nach all den Anstrengungen konnten sich die Teilnehmer an der wohl längsten Kuchentheke des Burgenlandkreises und an den weiteren Versorgungsständen erfreuen.

Weitere Highlights waren die Bastelstrecke und die Hüpfburg. Die Runnerparty im Festzelt am Samstagabend bildete anschließend den schon traditionellen Abschluss der Veranstaltung.

Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass der Finnelauf auch in weiter entfernten Regionen unserer Republik auf stetig steigendes Interesse trifft. Nahezu aus allen Bundesländern waren Teilnehmer am Start. Ich möchte an dieser Stelle nicht vergessen zu erwähnen, dass uns immer mehr Menschen, Feuerwehr- und Sportvereine, Kuchenbackfrauen sowie die kommunalen Einrichtungen und Sponsoren aus der Region bei unserer Arbeit unterstützen. Insbesondere ohne all die 140 ehrenamtlichen Helfer am Veranstaltungstag und an den Vorbereitungstagen wäre es uns nicht möglich, ein solches Event durchzuführen. Die stetige wachsende Wahrnehmung ist für uns ein Zeichen dafür, dass der Finnelauf zu einem Aushängeschild für unsere Region geworden ist.

Die Vorbereitungen für den 35. Finnelauf werden in Kürze starten. Dieser wird am 9./10. Mai 2014 stattfinden. Wir werden alles daran setzen, dass auch der 35. Finnelauf an die erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre anknüpfen kann.

Zurück